Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), deren Wurzeln ca. 5000 Jahre zurückreichen. Akupunktur wurde über diese Zeit immer weiterentwickelt und hat eine Vielzahl an  verschiedenen Stilen und Methoden hervorgebracht. Als Grundlage haben alle Stile die  chinesische Sichtweise, dass der menschliche Körper einer dynamischen Landschaft, bestehend aus  Bergen, Ebenen, Tälern, Wäldern, Flüssen und Meeren, gleicht. In den sogenannten Leitbahnen, auch Meridiane genannt, fliesst unsere Lebensenergie (Qi). Meridiane durchziehen wie Nervenbahnen die gesamten Strukturen des Körpers und dienen den inneren Organen als Antennen, über deren ihr Zustand und Gleichgewicht beurteilt werden kann.

Durch die Stimulation mit Nadeln auf Akupunkturpunkten dieser Meridiane können sich Blockaden, Überschüsse und Mangel in der Körperlandschaft harmonisieren. Alte Störungen und chronische Blockaden werden durch die aktivierten Selbstheilungskräfte zum Verschwinden gebracht. Akupunktur dringt tief in den körperlichen Stoffwechsel ein und hat einen günstigen Einfluss auf dem mentalen Bereich.

Idealerweise sind kurze Intervalle (alle 2-3 Tage) am wirksamsten. Nach 5-10 Behandlungen sollten deutliche Verbesserungen auftreten.  Kann die Grundkonstitution und Vitalität deutlich gesteigert werden, sind auch langjährige Leiden in den Griff zu bekommen. Natürlich hat auch die Akupunktur ihre Grenzen und  ersetzt nicht ihren Arzt!

 Kosten 130.- Franken pro Stunde
 Erstbehandlung ca. 60 Minuten
 Fortlaufende Behandlungen 40-60 Minuten
 Termine nach Vereinbarung